private.point





****************************Startseite******** Gästebuch******** Archiv********Kontakt********Über********







Wer sind die andern


Vorbeiziehende bunte Masken
machen auf meiner Höhe Halt
Einige lächeln - der Rest nur Fratzen
Sie alle verschwinden im Nichts
Geblieben sind Träume an die Zeit vor der Zeit
Träume sind Schäume sagt Mutter und weint
Nach sieben Mal sieben Jahren ist es so weit
Leicht wie verdichtete weiße Wolken
fröhlich und frei von Verstehen
schwebt etwas Neues entgegen
Schäfchen im Schafspelz
Vielleicht

 

 

 

 

7.11.09 16:40
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


out of place. / Website (8.11.09 21:25)
Danke dir für den Link (:

Wahrscheinlich muss ich erstmal selbst herausfinden, was ich eigentlich will. Wirklich will. Und dann kann ich mir Schritte überlegen, wie ich weiter vorwärtsgehen soll. Ich meine - irgendwas muss es doch da geben oder? Irgendwas, für das es sich lohnt weiterzumachen. Da muss einfach was sein.


p.p. (9.11.09 10:58)
Ja, herausfinden, wofür man "brennt", wofür man sich begeistern kann. Wie man sich wieder für die Welt begeistern kann, für das Leben. Entdecken. Die kleinen Dinge schätzen. Aufmerksam sein für die kleinen Geschenke des Lebens. Sich darüber freuen. So jedenfalls mache ich es.
Es geht darum, sich wieder lebendig zu fühlen. Denn dafür lohnt es sich immer.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen























Gratis bloggen bei
myblog.de